Impressum | Haftungsausschluss / Disclaimer

Allgemeines zum Kaffee

Die ersten Kaffeehäuser gab es bereits im 16. Jahrhundert. Was damals aber noch unter dem Begriff verrucht gelaufen ist, gilt heute als "hip" und kann aus der Gesellschaft gar nicht mehr weggedacht werden.

Zu Beginn gab es Kaffeehäuser für Geschäftsleute, Juristen, Spieler, Literaten und noch weitere Gesellschaftsgruppen. Hier trafen sich die Männer und ließen ihre Frauen zu Hause warten, denn Frauen waren in den Kaffeehäuser unerwünscht.

So, wie man in der Zeit vor dem Kaffee dem Alkohol verfallen war, trinkt man ab Mitte des 16. Jahrhunderts nun lieber Kaffee. So wurden aus den leicht berauschten Biertrinkern wache und konzentrierte Kaffeetrinker, die viel leistungsfähiger wurden.

Auch heute sind Kaffee und alle seine verschiedenen Variationen, wie Cappuccino, Espresso und der Milchkaffee eines der beliebtesten Getränke. Man genießt ihn morgens zum Frühstück, auf der Arbeit, damit man wach, konzentriert und schwungvoll seine Pflichten erledigen kann oder zum Kuchen, da es sich so besser tratscht.

Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, müssen Anbau und Ernte perfekt organisiert ablaufen.