Impressum | Haftungsausschluss / Disclaimer

Espressokocher

Diese, aus Aluminium oder Edelstahl bestehenden, Geräte sind eine günstige und leicht zu bedienende Alternative zu den automatischen Maschinen. Hier wird in den unteren Teil Wasser gefüllt und in das Sieb im mittleren Teil gibt man das Espressopulver. Der Espressokocher wird nun auf eine Herdplatte gestellt und erhitzt. Der Dampf, der durch die Hitze aufsteigt, wird durch das Sieb mit dem Espressopulver gedrückt und oben sammelt sich dann der fertige Espresso. Das Ergebnis ist ein würziger Espresso, allerdings ohne seine typische Crema.

Nachteil des Espressokochers ist allerdings, dass diese Kocher nicht dampfen können.